Legenden, Weltstars und Überflieger beim ersten LEA am Main – Showbiz zeichnet seine Besten aus

5. April 2011, Frankfurt – Festhalle

Bei der festlichen Gala der 6. Verleihung des Deutschen Live Entertainment-Preises ‚PRG LEA’ am 5. April in der Frankfurter Festhalle empfing Gastgeber Götz Alsmann zahlreiche Top-Acts auf der Bühne und viel Prominenz auf dem roten Teppich und im Publikum. Die weltberühmte Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter interpretierte die Beatles, US-Weltstar Michael Bolton sang ein grandioses Duett mit Schlager-Ikone Helene Fischer, Götz Alsmann musizierte mit Jazz-Legende Klaus Doldinger. Weitere Gäste auf der Bühne: die Pop-Überflieger Juli und als Überraschungsgast Bandleader James Last. Eine spektakuläre Licht- und Videoinszenierung des Marktführers PRG demonstrierte gleichzeitig den Standard modernster Event-Technik. Im Rahmen der Award-Gala eröffnete Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth die am 6. April beginnende Musikmesse sowie die Veranstaltungstechnik-Schau Prolight+Sound.

Medien-Fotos-1

“Wir haben heute Abend in Frankfurt mit der PRG LEA-Gala einmaliges Entertainment erlebt: Mich hat nicht nur die perfekte Inszenierung verzaubert, sondern auch die kreative Kraft der 14 Preisträger. Sie zeigt auch, welche wirtschaftliche Power dahinter steht. Wir in Frankfurt beheimaten ja selbst einen großen Teil der Kreativ-Branche: mehr als 7.000 Unternehmen sind hier ansässig. Und rund 60.000 Menschen sind in dieser Branche bei uns tätig – das ist die höchste kreative Dichte Deutschlands! Mit Musikmesse und Prolight + Sound finden hier auch die weltgrößten Messen dieser Branche statt. Und eine unserer vielen großen Veranstaltungsstätten haben wir heute in vollem Glanz erlebt: die Festhalle. Ich beglückwünsche Jens Michow und das LEA-Team zu dieser großartigen Veranstaltung – und freue mich schon auf die 7. PRG LEA hier in 2012″, sagte die Frankfurter Oberbürgermeisterin Dr. h.c. Petra Roth am Abend.

v.l.n.r.: Wolfgang Marzin, LEA-Geschäftsführer Jens Michow, Oberbürgermeisterin Dr. h.c. Petra Roth, Anne Sofie von Otter und Detlef Braun. Im Hintergrund die Artisten des Traumtänzer Stelzentheaters. (Foto: Bernd Kammerer)

Star-Power bei den Laudatoren

Für Star-Appeal beim PRG LEA sorgten allein schon die Laudatoren: Den von DAS NEUE präsentierten Award für die Hallen-/Arena-Tournee des Jahres, Helene Fischers „So wie ich bin“-Tournee 2010, verlieh ZDF-Moderator Ingo Nommsen an Dieter Semmelmann für Semmel Concerts. Für das von PRG präsentierte Festival des Jahres, M´era Luna, zeichnete Hardrocklady Doro Pesch Folkert Koopmans vom Hamburger Konzertproduktionsunternehmen FKP Scorpio aus. Juli-Sängerin Eva Briegel überreichte den Preis für die Club-Tournee 2010, präsentiert von Ströer Deutsche Städte Medien, an Hamed Shahi-Moghanni von der Düsseldorfer SSC Group und würdigte damit die Tour des französischen New-Soul-Sängers Ben L’Oncle Soul.

Doppel-Gewinner Ossy Hoppe mit Jamie Cullum vorn

Die Auszeichnung für das Konzert des Jahres, Jamie Cullum im Stadtpark Hamburg, empfing Ossy Hoppe von der Frankfurter Konzertagentur Wizard Promotions aus den Händen von Comedian Tom Gerhardt. Hoppe war es auch, dem Talk- und Quiz-Queen Bärbel Schäfer zum Award für den Tourneeveranstalter 2010 gratulierte. Scorpions-Stimme Klaus Meine ehrte die Örtlichen Veranstalter des Jahres, Wolfgang Besemer und Michael Lohmann von Hannover Concerts. Dem Künstlermanager des Jahres, Oliver Wirtz von der Hamburger Agentur Sundance Communications, überreichten DSDS-Juror Patrick Nuo und Promikoch Steffen Henssler die LEA-Trophäe.

Itchy, Karrenbauer und Fernandes gratulieren

Zur Vergabe des LEA für die Nachwuchsförderung des Jahres, präsentiert von der VELTINS-Arena, an Alexander Schulz vom Reeperbahn Festival kam Culcha-Candela- Sänger Itchy auf die Bühne. Den Preis für die Spielstätte des Jahres, den Kuppelsaal in Hannover, übergab Schauspielerin Katy Karrenbauer – unlängst noch Bewohnerin des Dschungel-Camps in der RTL-Reality-Show – an den Direktor des Hannover Congress Centrums, Joachim König. Über die Auszeichnung für die Show des Jahres konnten sich die Managerin Silke Marthen vom Hanauer Kulturbureau und der Veranstalter Stefan Schornstein (S-Promotion, Schaafheim) freuen, die für den Comedian Bülent Ceylan im vergangenen Jahr 130 Tourneetermine organisierten. Überreicht wurde der Preis von TV-Moderatorin, Schauspielerin und Model, Collien Fernandes.

Scorpions, Zarrella, Matthée unter den Gästen

Unter den zahlreichen prominenten Gästen der diesjährigen Award-Show waren zudem u .a. Musiker und Produzent Mousse T., Stefan-Raab-Besieger Giovanni Zarrella, DSDS-Star und Allround-Talent Fady Maalouf und zahlreiche bekannte Gesichter mehr. Die erst kürzlich gewählte Miss Germany 2011, Anne-Kathrin Kosch, fungierte an der Seite eines bestens aufgelegten und humorvoll durch die Gala führenden Götz Alsmann als charmante Pokal-Fee.

Preis der Jury und Lebenswerk-Award an Marek Lieberberg

Der Preis der Jury, präsentiert vom Sicherheitsexperten Volker Löhr, ging an die Marek Lieberberg Konzertagentur, Nummer Eins unter den deutschen Veranstaltern. Die Jury würdigte damit das im vergangenen Jahr erweiterte Sicherheitskonzept von Deutschlands bedeutendstem Open Air-Festival Rock am Ring und setzte ein Signal für das professionelle, verantwortungsvolle Veranstaltungswesen in Deutschland.

Ebenfalls an Marek Lieberberg ging der LEA für das Lebenswerk. Lieberberg habe „nach Fritz Rau wie kein anderer die deutsche Konzertveranstalterlandschaft geprägt“, begründete die Jury die Ehrung des Erfinders von Rock am Ring und Rock im Park und Veranstalters von Live 8 sowie Herbert Grönemeyer, Depeche Mode, Xavier Naidoo, U2, Celine Dion, Yussuf Islam und unzähliger anderer Top-Künstler.

Mit Enttäuschung und Verwunderung nahm das Gala-Publikum in der Festhalle die Entscheidung Lieberbergs auf, beide Preise nicht anzunehmen. Jens Michow, Präsident des Bundesverbandes der Veranstaltungswirtschaft und Produzent der Gala kommentierte die Abwesenheit des Preisträgers: „Die Jury hat Herrn Lieberberg und seiner Agentur die zwei bedeutendsten Preise dieser Verleihung zugedacht. Sie wollte damit die Tatsache würdigen, dass Herr Lieberberg nicht nur der Veranstalter des renommiertesten Musik-Festivals des Landes und natürlich der bedeutendste deutsche Tourneeveranstalter ist, sondern diese Leistungen im Jahre seines 65sten Geburtstages seit nunmehr über 25 Jahren erbringt und damit im vergangenen Jahr auf Platz 3 der Rangliste der größten Tourneeveranstalter der Welt aufgerückt ist. Das LEA-Committee bedauert die Ablehnung des Preises durch Herrn Lieberberg, respektiert aber seine Entscheidung und hat sie nicht weiter zu kommentieren.“

Petra Roth überreicht 29. Frankfurter Musikpreis

Anne Sofie von Otter erhielt den Frankfurter Musikpreis aus der Hand von Oberbürgermeisterin Petra Roth. Zur Ehrung der mehrfachen Grammy-Gewinnerin meldete sich Elvis Costello per Videobotschaft aus Australien. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis, seit 1980 jährlich von den Stiftern Bundesverband der Deutschen Musikinstrumentenhersteller e.V. (BDMH) und Messe Frankfurt GmbH vergeben, ehrt in diesem Jahr „eine außergewöhnliche Stimmkünstlerin“ mit einem variationsreichen Repertoire von Barock bis Jazz. Anne Sofie von Otter präentierte vor dem Award-Publikum einen Auszug aus ihrem Programm, das neben den vielen weltweiten Opernrollen der Schwedin u. a. ihre Pop- Erfolgsalben “For The Stars” und “I Let The Music Speak” sowie ihr aktuelles Album “Love Songs” enthält.

30.000 Euro für deutsche Jazz-Clubs

Die Prämierung des Musik-Clubs des Jahres übernahm Saxofon-Legende Klaus Doldinger, nachdem die LEA-Jury diesmal ihren Fokus auf deutsche Jazzclubs gelegt hatte. Dotiert von der Initiative Musik, einer Fördereinrichtung der Bundesregierung, erhielten der Gewinner- Club, das Berliner A-Trane, und sein Betreiber Sedal Sardan neben der goldenen Award- Trophäe ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro. Die Vertreter der beiden weiteren nominierten Clubs, der Jazz Club Hannover e.V. und der Jazzclub Neue Tonne Dresden e.V., empfingen „Geldspritzen“ von jeweils 5.000 Euro. Die Initiative Musik ist die Fördereinrichtung der Bundesregierung für die Musikwirtschaft in Deutschland. Hauptförderer ist der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kernbereich ist die Förderung von Rock, Pop und Jazz.

HALLE / ARENA DES JAHRES

Preisträger:
Hannover Congress Centrum, Hannover
Direktor: Joachim König

Laudatorin: Katy Karrenbauer

Nominierte:
Jahrhunderthalle – Kultur- und Kongresszenturm Jahrhunderthalle GmbH

E-Werk – Köln Event Veranstaltungsgesellschaft mbH

KONZERT DES JAHRES

Preisträger:
Jamie Cullum im Stadtpark Hamburg (18.08.2010) – Wizard Promotions Konzertagentur GmbH, Frankfurt
GF: Ossy Hoppe

Laudator: Tom Gerhardt

Nominierte:
Randy Newman im Berliner Admiralspalast (03.05.2010) – Moderne Welt Tourneen, Konzerte, Veranstaltungs AG

Prince auf der Waldbühne Berlin (05.07.2010) – ACE Entertainment GmbH

NEW STYLE EVENT DES JAHRES (powered by New Yorker)

Preisträger:
30 Seconds to Mars – Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt
GF: Marek Lieberberg

Nominierte:
Hurts – Marek Lieberberg Konzertagentur

Red Bull Crashed Ice WM 2010 in München – Red Bull Deutschland GmbH

Electronic Beats Festival – Deutsche Telekom AG

Fanta 4 3D – Musikwirtschaft.de GmbH UND Four Artists Booking Agentur GmbH

ÖRTLICHER VERANSTALTER DES JAHRES

Preisträger:
Hannover Concerts GmbH und Co. KG, Hannover
GF: Wolfgang Besemer und Michael Lohmann

Laudator: Klaus Meine

TOURNEE-VERANSTALTER DES JAHRES

Preisträger:
für die Tourneen von u.a. U2, Kiss – Wizard Promotions Konzertagentur GmbH, Frankfurt
GF: Ossy Hoppe

Laudatorin: Bärbel Schäfer

Nominierte:
u.a. Scorpions, Helene Fischer, Roger Cicero – Semmel Concerts Veranstaltungservice GmbH

u.a. Rod Stewart, AC/DC, Eros Ramazzotti – United Promoters AG

KÜNSTLERAGENT / -MANAGER DES JAHRES

Preisträger:
Management von u.a. Patrick Nuo, Tim Mälzer – Sundance Communications GmbH, Hamburg
GF: Oliver Wirtz

Laudatoren: Patrick Nuo und Steffen Henssler

CLUB DES JAHRES

ausgezeichnet mit dem „Club-Award“ der Initiative Musik

Preisträger:
Jazz-Club A-Trane, Berlin,
GF: Sedal Sardan

Laudator: Klaus Doldinger

Nominierte:
Jazz Club Hannover

Jazzclub Tonne, Dresden

CLUB-TOURNEE DES JAHRES: (präsentiert von Ströer Deutsche Städte Medien)

Preisträger:
Tour mit Ben L’Oncle Soul – SSC Group GmbH, Düsseldorf
CEO: Hamed Shahi-Moghanni

Laudatorin: Eva Briegel (Juli)

Nominierte:
Audiolith Dorfdisko Tour – Audiolith International GmbH

OMD – Peter Rieger Konzertagentur GmbH & Co. KG

Marteria – Four Artists Booking Agentur GmbH

Y&T – Wizard Promotions Konzertagentur GmbH

FESTIVAL DES JAHRES: (präsentiert von PRG)

Preisträger:
M’era Luna – FKP Scorpio Konzertproduktionen, Hamburg
GF: Folkert Koopmanns

Laudatorin: Doro Pesch

Nominierte:
JazzBaltica – Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival

Chiemsee Reggae – FKP Scorpio Konzertproduktionen

Nature One – I-Motion

HALLEN- / ARENA-TOURNEE DES JAHRES: (präsentiert von DAS NEUE)

Preisträger:
Helene Fischer – “So wie ich bin” – Tournee 2010 – Semmel Concerts Veranstaltungsservice GmbH, Bayreuth
GF: Dieter Semmelmann

Laudatoren: Ingo Nommsen und Überraschungsgast James Last

Nominierte:
Peter Gabriel mit Orchester – Peter Rieger Konzertagentur GmbH & Co. KG und Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH

Arcade Fire – MCT Agentur

Jan Delay – Buback Tonträger GmbH

Scorpions – Semmel Concerts Veranstaltungsservice GmbH

SHOW DES JAHRES

Preisträger:
Bülent Ceylan – KULTURBUREAU Marthen, Maassen, Noll GbR, Hanau
GF: Silke Marthen
und S-Promotion Event GmbH, Schaafheim
GF: Stefan Schornstein

Laudatorin: Collien Fernandez

NACHWUCHFÖRDERUNG DES JAHRES (präsentiert von der VELTINS Arena)

Preisträger:
Reeperbahn Festival

Reeperbahn Festival GbR, Hamburg
GF: Alexander Schulz
Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH, Hamburg
GF: Karsten Jahnke
Inferno Events GmbH & Co. KG, Hamburg
GF: Detlef Schwarte

Laudator: Itchy (Culcha Candela)

PREIS DER JURY

Preisträger:
Sicherheitskonzept bei Rock am Ring – Marek Lieberberg Konzertagentur, Frankfurt
GF: Marek Lieberberg

Laudator: Volker Löhr

LEBENSWERK

Preisträger:
Marek Lieberberg

 
© 2015-2017 - LEA - Live Entertainment Award Committee e. V. - Realisierung: Max Gottschalk für BWM: Bohl Werbung.Multimedia